EXISTENZGRÜNDER

Existenzgründer

"Das beste Mittel ein Unternehmen zu ruinieren, ist, sich für schlauer zu halten als seinen Berater"
Existenzgründer haben vieles zu bedenken, bevor sie ihr Unternehmen eröffnen und ihre Leistung am Markt anbieten können. Selbstbewusstsein, Optimismus und eine gute Idee alleine genügen nicht.

Neben dem richtigen Produkt oder der richtigen Dienstleistung zählen als Erfolgsfaktoren vor allem:

- Gründerpersönlichkeit
- Familiäres Umfeld
- Fachliches Wissen
- Eigenmittel
- Finanzbedarf
- Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen
Existenzgründer sind gut beraten, Zeit und Mühe in die Vorbereitung zu stecken. Meist ist dies um ein Vielfaches billiger, als später für Fehler oder Versäumnisse zu bezahlen.

Wir möchten Ihnen als Existenzgründer nicht nur in steuerlichen Fragen helfen, sondern auch in allen betriebswirtschaftlichen Fragen sowie der Realisierbarkeit als auch der Durchführbarkeit Ihrer Existenzgründung.

Es lohnt sich, in eine Gründungsberatung zu investieren!


Hierbei wird das Unternehmensziel detailliert auf seine Erfolgsaussichten untersucht als auch die persönliche Eignung zum Unternehmer. Gerade im Rahmen der Gründung muss der Unternehmer Durchsetzungsfähigkeit, Belastbarkeit und Bereitschaft, das Privatleben dem Unternehmen unterzuordnen, mitbringen.

Die Situation und die voraussichtliche Entwicklung im Marktbereich bzw. Branche werden ebenso analysiert wie Festlegung der optimalen Rechtsformwahl oder betriebswirtschaftliche Überlegungen sowie Steuer- und Haftungsfragen.

Die Unternehmensziele werden mit genauen Zahlen konkretisiert, ein umfassender Gründungsplan erstellt und die einzelnen Maßnahmen bestimmt. Schließlich sollten die Finanzierungsmöglichkeiten (Bank- und Förderkredite), einzusetzende Eigenmittel und Förderprogramme im Rahmen einer Investitions- und Finanzierungsplanung geprüft werden.

Bestandteile eines solchen Gründungsplans sind nachprüfbare Planungsrechnungen, in denen die zu erwartenden Erträge den geplanten Aufwendungen nach Höhe und Fälligkeit gegenüber zu stellen sind. Neben den Zins- und Tilgungszahlungen für Kredite werden auch die zu erwartenden Steuerbelastungen ermittelt.

Mit einem Liquiditätsplan lässt sich frühzeitig erkennen, in welchen Phasen die erwarteten Einzahlungen die anfallenden Auszahlungen nicht decken und mit einer vorausschauenden Planung des zusätzlichen Finanzbedarfs verhindert wird, dass Ihr viel versprechendes Unternehmenskonzept aus Mangel an Mitteln nicht umgesetzt werden kann.

In all diesen Phasen der Existenzgründung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Share by: